AmazonHilf uns, indem du über diesen Link einkaufst.

Raspberry Pi: Einkaufsliste

Welche Komponenten kommen in den Beiträgen zum Einsatz? Grundsätzlich benötigen wir zunächst den Raspberry Pi (in meinem Fall Modell B+). Zusätzlich ist noch eine microSD-Karte nötig, auf der später mindestens das Betriebssystem installiert wird. 4GB Speicherplatz sollten dabei reichen, allerdings ist es fast schon schwierig eine Karte in dieser Größenordnung zu finden. Ich habe mich für eine Class 10 Karte mit 32GB entschieden.

Damit sich der Raspberry einschalten lässt, benötigen wir noch ein Micro USB Netzteil. Mir war es wichtig, dass ich die USB-Ports auch voll nutzen kann – also habe ich ein 2000 mAh Netzteil ausgewählt. Der zusätzliche Vorteil dieses Netzteils ist, dass es ein 2m Kabel hat und somit gut hinter dem Schreibtisch verschwinden kann.

Damit wir die vollen 1Ghz des Prozessors nutzen können, ohne dass das Gerät überhitzt, brauchen wir noch einen Satz Kühlkörper. Die Aluminium-Kühlkörper lassen sich einfach auf den USB- / LAN-Controller, die CPU / GPU und den Spannungswandler kleben (siehe raspberrypi-heatsink.com).

Zu guter Letzt benötigen wir noch ein Gehäuse für den kleinen Raspberry Pi. In den meisten Fällen habe ich bisher dieses Acryl Gehäuse gesehen. Ich habe mich hingegen für ein schwarzes Gehäuse entschieden, allerdings sind bei diesem Produkt die Lieferzeiten momentan recht hoch.

 

Raspberry Pi Einkaufsliste

 

Im nächsten Artikel wird ein Betriebsystem ausgewählt und auf dem Raspberry Pi installiert.

 

<< Inhaltsverzeichnis Betriebssystem installieren >>