netw0rker.com https://netw0rker.com Alles rund ums Netzwerk Tue, 26 Sep 2017 20:23:05 +0000 de-DE hourly 1 62352638 Exchange Autodiscover Einträge korrigieren https://netw0rker.com/2017/09/exchange-autodiscover-eintraege-korrigieren/ Tue, 26 Sep 2017 20:23:05 +0000 https://netw0rker.com/?p=700 Gerade im Hinblick auf die Umstellung auf ein Single-Domain-Zertifikat ist es nötig, die internen und externen Pfade für Autodiscover, Outlook Anywhere, Offline Address Book usw. auf ein und den selben FQDN umzustellen. Wie das funktioniert, erfahrt ihr hier.   Um die Pfade zu ändern, müsst Ihr nur folgende Befehle in der Exchange Management Shell ausführen. […]

Der Beitrag Exchange Autodiscover Einträge korrigieren erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
Gerade im Hinblick auf die Umstellung auf ein Single-Domain-Zertifikat ist es nötig, die internen und externen Pfade für Autodiscover, Outlook Anywhere, Offline Address Book usw. auf ein und den selben FQDN umzustellen. Wie das funktioniert, erfahrt ihr hier.

 

Um die Pfade zu ändern, müsst Ihr nur folgende Befehle in der Exchange Management Shell ausführen. Dabei muss jeweils „mail.domain.tld“ durch euren tatsächlichen Domainnamen ersetzt werden.

Set-OWAVirtualDirectory –Identity "OWA (default web site)" -ExternalURL "https://mail.domain.tld/OWA"
Set-OWAVirtualDirectory –Identity "OWA (default web site)" -InternalURL "https://mail.domain.tld/OWA"
Set-OABVirtualDirectory –Identity "OAB (default web site)" -ExternalURL "https://mail.domain.tld/OAB"
Set-OABVirtualDirectory –Identity "OAB (default web site)" -InternalURL "https://mail.domain.tld/OAB"
Set-ECPVirtualDirectory –Identity "ECP (default web site)" -ExternalURL "https://mail.domain.tld/ECP"
Set-ECPVirtualDirectory –Identity "ECP (default web site)" -InternalURL "https://mail.domain.tld/ECP"
Set-WebServicesVirtualDirectory –Identity "EWS (default web site)" -ExternalUrl "https://mail.domain.tld/ews/exchange.asmx"
Set-WebServicesVirtualDirectory –Identity "EWS (default web site)" -InternalUrl "https://mail.domain.tld/ews/exchange.asmx"
Set-ActiveSyncVirtualDirectory –Identity "Microsoft-Server-ActiveSync (default web site)" -ExternalURL "https://mail.domain.tld/Microsoft-Server-ActiveSync"
Set-ActiveSyncVirtualDirectory –Identity "Microsoft-Server-ActiveSync (default web site)" -InternalURL "https://mail.domain.tld/Microsoft-Server-ActiveSync"
Set-ClientAccessServer -Identity SERVERNAME -AutoDiscoverServiceInternalUri "https://mail.domain.tld/Autodiscover/Autodiscover.xml"

 

Im letzten Befehl ist zusätzlich der Servername anzupassen.

 

Der Beitrag Exchange Autodiscover Einträge korrigieren erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
700
Outlook Anywhere funktioniert nicht https://netw0rker.com/2015/07/outlook-anywhere-funktioniert-nicht/ https://netw0rker.com/2015/07/outlook-anywhere-funktioniert-nicht/#comments Mon, 13 Jul 2015 18:17:43 +0000 https://netw0rker.com/?p=635 Neulich funktionierte bei einem Kunden Outlook Anywhere bzw. der RPC over HTTP Proxy nicht mehr. Da bei dem Kunden ausschließlich selbstsignierte Zertifikate im Einsatz sind, lies sich sich die Verbindung über den Microsoft Remote Connectivity Analyzer nicht testen (es werden nur offizielle Zertifikate akzeptiert – beim ActiveSync Test ist dies nicht der Fall). Die Schnittstelle […]

Der Beitrag Outlook Anywhere funktioniert nicht erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
Neulich funktionierte bei einem Kunden Outlook Anywhere bzw. der RPC over HTTP Proxy nicht mehr. Da bei dem Kunden ausschließlich selbstsignierte Zertifikate im Einsatz sind, lies sich sich die Verbindung über den Microsoft Remote Connectivity Analyzer nicht testen (es werden nur offizielle Zertifikate akzeptiert – beim ActiveSync Test ist dies nicht der Fall).

citizenfour-hd
Outlook Anywhere funktioniert nicht

Die Schnittstelle lässt sich allerdings trotzdem rudimentär testen, indem man den RPC-Pfad direkt aufruft: https://server.domain.tld/rpc. Sofern dort eine Abfrage von Benutzername und Passwort erscheint, ist die Webseite in Ordnung. Die Abfrage blieb in diesem Fall aber aus – stattdessen kam die Meldung Serverfehler in der Anwendung /rpc – Laufzeitfehler. Es folgen einige Anweisungen, in denen u.A. steht, dass man eine Zeile in der web.config der Webseite hinzufügen soll:

  • Öffnen der Datei %windir%\System32\RpcProxy\web.config im Editor
  • Nach <system.web> folgendes einfügen: <customErrors mode=“Off“/>
  • Datei abspeichern und die Seite im Browser neu laden

Nun werden weitergehende Fehlerinformationen angezeigt. Bei mir stand zu Beginn der Webseite folgender Fehler: System.TypeLoadException. Eine kurze Google-Suche brachte mich zu einem Eintrag im IIS-Blog. Dieser verfolgt u.A. den Lösungsansatz, ASP.NET 4 neu zu registrieren. Das geht durch Eingabe des folgenden Befehls in einem als Administrator gestarteten Command Prompt:

%windir%\Microsoft.NET\Framework\v4.0.30319\aspnet_regiis -iru

Nach einigen Sekunden ist die Registrierung durchgeführt. Nun sollte sich die Webseite https://server.domain.tld/rpc wieder mit einer Passwortabfrage aufrufen lassen und Outlook Anywhere wieder funktionieren.

 

Hintergrundinformationen:

Der Fehler kam zustande, nachdem sich nach einem Neustart eines SBS 2011 der WWW-Publishindienst des ISS nicht mehr starten lies. Die IIS-Rolle wurde daraufhin Deinstalliert und wieder Installiert. Alle Webservices funktionierten wieder – außer RPC over HTTP.

Vollständige Fehlermeldung:

Serverfehler in der Anwendung /Rpc.
Laufzeitfehler
Beschreibung: Anwendungsfehler auf dem Server. Aufgrund der aktuellen benutzerdefinierten Fehlereinstellungen für diese Anwendung können die Details des Anwendungsfehlers (aus Sicherheitsgründen) nicht remote angezeigt werden. Sie können jedoch von Browsern angezeigt werden, die auf dem lokalen Server ausgeführt werden.

Details: Sie können die Details dieser Fehlermeldung auf dem lokalen Computer anzeigen, indem Sie ein <customErrors>-Tag in der Konfigurationsdatei web.config erstellen, die sich im Stammverzeichnis der aktuellen Webanwendung befindet. Das mode-Attribut dieses <customErrors>-Tags sollte dann auf „Off“ festgelegt werden.
<!– Web.Config Configuration File –>

<configuration>
<system.web>
<customErrors mode=“Off“/>
</system.web>
</configuration>
Hinweise: Die aktuelle Seite kann durch eine benutzerdefinierte Fehlerseite ersetzt werden, indem Sie das defaultRedirect-Attribut des <customErrors>-Konfigurationstags dieser Anwendung so setzen, das es auf einen benutzerdefinierten Fehlerseiten-URL zeigt.
<!– Web.Config Configuration File –>

<configuration>
<system.web>
<customErrors mode=“RemoteOnly“ defaultRedirect=“mycustompage.htm“/>
</system.web>
</configuration>

Der Beitrag Outlook Anywhere funktioniert nicht erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
https://netw0rker.com/2015/07/outlook-anywhere-funktioniert-nicht/feed/ 4 635
Citizenfour HD & SD: Oscar-prämierte Doku über Edward Snowden gratis downloaden https://netw0rker.com/2015/02/citizenfour-hd-sd-oscar-praemierte-doku-ueber-edward-snowden-gratis-downloaden/ https://netw0rker.com/2015/02/citizenfour-hd-sd-oscar-praemierte-doku-ueber-edward-snowden-gratis-downloaden/#comments Mon, 23 Feb 2015 19:52:07 +0000 https://netw0rker.com/?p=432 Letzte Nacht wurde Citizenfour HD noch mit einem Oscar prämiert und ist nun kostenlos verfügbar, da es als Beweismittel eines aktuell laufenden Gerichtsverfahren behandelt wird. Citizenfour jetzt gratis sehen: Der umstrittene Doku-Thriller Citizenfour über den Whistleblower Edward Snowden wurde bei den Oscars 2015 mit dem Preis für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. Nun soll es den […]

Der Beitrag Citizenfour HD & SD: Oscar-prämierte Doku über Edward Snowden gratis downloaden erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
Letzte Nacht wurde Citizenfour HD noch mit einem Oscar prämiert und ist nun kostenlos verfügbar, da es als Beweismittel eines aktuell laufenden Gerichtsverfahren behandelt wird.

citizenfour-hd
Citizenfour HD & SD: Oscar-prämierte Doku über Edward Snowden

Citizenfour jetzt gratis sehen: Der umstrittene Doku-Thriller Citizenfour über den Whistleblower Edward Snowden wurde bei den Oscars 2015 mit dem Preis für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. Nun soll es den Film bereits im Netz zum Download geben – und das vollkommen gratis und legal.

Nach amerikanischem Recht müssen Beweise eines laufenden Gerichtsverfahrens frei zugänglich sein. Ein ehemaliger Navy-Offizier hat die Schöpfer des Films nun verklagt und sorgt damit dafür, dass das Werk kostenlos bei cryptome.org herunterzuladen ist.

Eigentlich dürfte die Seite Cryptome als Enthüllungsseite der Filmemacherin Poitras und dem Enthüllungsjournalisten Greenwald zugeneigt sein. Es wird spekuliert, dass die Veröffentlichung im Netz wohl abgesprochen ist. Dafür spricht, dass der Film bereits am 23. Februar auch im amerikanischen Fernsehen zu sehen sein wird.

Da die Server von cryptome.org zur Zeit völlig überfordert sind, könnt Ihr den Film auch bei uns herunterladen:

HD cryptome netw0rker
SD cryptome netw0rker

 

Englische Untertitel: http://dl.opensubtitles.org/en/download/sub/6029282

IMDb 8,2: http://www.imdb.com/title/tt4044364

Der Beitrag Citizenfour HD & SD: Oscar-prämierte Doku über Edward Snowden gratis downloaden erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
https://netw0rker.com/2015/02/citizenfour-hd-sd-oscar-praemierte-doku-ueber-edward-snowden-gratis-downloaden/feed/ 5 432
VMware ESX: VMDK von SCSI zu IDE / IDE zu SCSI konvertieren https://netw0rker.com/2015/02/vmware-scsi-zu-ide-ide-zu-scsi/ https://netw0rker.com/2015/02/vmware-scsi-zu-ide-ide-zu-scsi/#comments Mon, 16 Feb 2015 10:05:37 +0000 https://netw0rker.com/?p=406 Wenn Ihr einen physischen Server zu VMware ESX virtualisiert (P2V) und vergesst, den Festplattenadapter im VMware Convert manuell auszuwählen wird häufig automatisch IDE ausgewählt. Das ist an sich kein großes Problem, solange Ihr die Größe der VMDK nicht verändern wollt. Umgekehrt kann es nötig sein, den Festplattenadapter von SCSI auf IDE umzustellen, wenn Ihr die […]

Der Beitrag VMware ESX: VMDK von SCSI zu IDE / IDE zu SCSI konvertieren erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
Wenn Ihr einen physischen Server zu VMware ESX virtualisiert (P2V) und vergesst, den Festplattenadapter im VMware Convert manuell auszuwählen wird häufig automatisch IDE ausgewählt. Das ist an sich kein großes Problem, solange Ihr die Größe der VMDK nicht verändern wollt.

VMDK von SCSI zu IDE / IDE zu SCSI konvertieren
VMDK von SCSI zu IDE / IDE zu SCSI konvertieren

Umgekehrt kann es nötig sein, den Festplattenadapter von SCSI auf IDE umzustellen, wenn Ihr die Virtualisierung „manuell“ durchführt. Also ein Image des physischen Servers erstellt und dieses in einer VM wiederherstellt und beim Erstellen der VM versäumt, IDE als Adaptertyp zu hinterlegen. Normalerweise würde man anschließend „Configure machine“ im VMware Converter durchführen. Ich habe allerdings bereits mehrfach die Erfahrung gemacht, dass der Prozess bei älteren Betriebssystemen des öfteren mit dem Fehler „FAILED: fault.ReconfigurationNoSystemVolumeFault.summary“ abbricht.

Bei einem Blick in den vSphere Client fällt auf, dass sich der Anschlusstyp der virtuellen Festplatte nicht ändern lässt. In den weiten des Internets gibt es diverse Workarounds, allerdings hat sich diese Lösung für mich als die einfachste und schnellste Möglichkeit (weniger als 15 Minuten Downtime) herausgestellt.

  1. Fertigt ein Backup der betroffenen VM an!
  2. Notiert euch die Pfade der betroffenen VMDKs (im Beispiel: /vmfs/volumes/datastore1/INFORMIX/INFORMIX.vmdk)
  3. Trenne die virtuelle Festplatte von der VM
    1. WICHTIG! wähle bei „Optionen beim Entfernen“ „Von der virtuellen Maschine entfernen“ – dabei bleibt die VMDK erhalten und wird nur von der VM getrennt.SCSI-to-IDE01
  4. Schaltet den SSH Zugriff am ESX frei (siehe VMware KB)
  5. Verbindet euch via SSH mit dem ESX-Host und meldet euch als root anESX: Anmeldung als root
  6. Wechselt mit dem „cd„-Kommando in das Verzeichnis der VMDK und öffnet diese in „viVMDK in vi öffnen
  7. Bearbeitet die VMDK wie folgt:
    1. drückt „i“ für Insert
    2. bewegt euch mit den Pfeiltasten zu dem Punkt „ddb.adapterType“
    3. je nach dem welchen Adaptertyp Ihr benutzten möchtet tragt „ide“ für IDE oder „lsilogic“ für SCSI (alternativ „buslogic“) einVMDK in vi bearbeiten
    4. Drückt nun die ESC Taste und tippt „:wq“ ein (ohne Anführungszeichen) und drückt Enter. der Befehl steht für Write Quit.
  8. Bindet nun die virtuelle Festplatte wieder über den vSphere Client ein (Hinzufügen > Festplatte > Vorhandene virtuelle Festplatte verwenden)
  9. Fertig 🙂

 

via technologytechniques

Der Beitrag VMware ESX: VMDK von SCSI zu IDE / IDE zu SCSI konvertieren erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
https://netw0rker.com/2015/02/vmware-scsi-zu-ide-ide-zu-scsi/feed/ 11 406
.NET Framework 3.5 installieren – Standalone https://netw0rker.com/2015/01/net-framework-3-5-installieren-standalone/ https://netw0rker.com/2015/01/net-framework-3-5-installieren-standalone/#comments Thu, 01 Jan 2015 09:41:42 +0000 https://netw0rker.com/?p=390 Früher oder später kommt man auch unter Windows 8, Windows 10 oder Server 2012 in die Verlegenheit, das .NET Framework 3.5 installieren zu müssen. Dazu sind im Internet mehrere Methoden zu finden. Bei den meisten Lösungen trifft man bei der Installation auf folgende Fehlermeldung: Fehler bei der Installation von mindestens einer Rolle, einem Rollendienst oder einem Feature. […]

Der Beitrag .NET Framework 3.5 installieren – Standalone erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
Früher oder später kommt man auch unter Windows 8, Windows 10 oder Server 2012 in die Verlegenheit, das .NET Framework 3.5 installieren zu müssen. Dazu sind im Internet mehrere Methoden zu finden. Bei den meisten Lösungen trifft man bei der Installation auf folgende Fehlermeldung:

Fehler bei der Installation von mindestens einer Rolle, einem Rollendienst oder einem Feature. Die Quelldateien konnten nicht gefunden werden.

.NET Framework 3.5 installieren - Standalone
.NET Framework 3.5 installieren – Standalone

Nach einiger Suche bin ich auf ein kleines Tool gestoßen, dass einem diese Arbeit ganz einfach abnimmt. Nach wenigen Klicks sind das .NET Framework in den Versionen 2.0 und 3.5 installiert.

Download:

Windows 8  Download  Alternativer Download
Windows 8.1  Download  Alternativer Download
Windows 10  Download  Alternativer Download
Windows Server 2012 R2  Download  Alternativer Download

 

ACHTUNG: Es gibt bei deutschen Betriebssystemen eine Inkompatibilität mit 2 Microsoft Updates. Deinstalliert vor dem Ausführen des Tools die Updates KB2966826 und KB2966828.

 

Für das Tool ist nach dem Download weder Internet, noch eine Windows ISO oder DVD nötig.
Es funktioniert in allen Windows 8, Windows 8.1, Windows 10 und Windows Server 2012 R2 Sprachen und Versionen (sowohl x86 als auch x64).

 

Mittlerweile gibt es auch einen Silent-Switch, um die Installation unbeaufsichtigt z.B. per Script auszurollen. Dazu muss nur ein /S (großes „S“) an die EXE-Datei angehängt werden.

<strong>"DotNet_Win10.exe /S"</strong>

 

via Smart Arab

 

Der Beitrag .NET Framework 3.5 installieren – Standalone erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
https://netw0rker.com/2015/01/net-framework-3-5-installieren-standalone/feed/ 3 390
Mac OS Verbotsschild https://netw0rker.com/2014/12/mac-os-verbotsschild/ https://netw0rker.com/2014/12/mac-os-verbotsschild/#comments Wed, 31 Dec 2014 13:20:27 +0000 https://netw0rker.com/?p=382 Falls Ihr beim Start eures Macs ein Verbotsschild seht, dann ist wahrscheinlich euer Systemordner beschädigt. Das kann durch unbeabsichtigtes Löschen von Systemdateien oder Ordnern im Hauptverzeichnis vorkommen, aber auch auf eine defekte Festplatte hindeuten. Es muss aber nicht immer der Worst-Case eintreten – welche Ursachen noch in Frage kommen, erfahrt Ihr in diesem Artikel. Das […]

Der Beitrag Mac OS Verbotsschild erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
Falls Ihr beim Start eures Macs ein Verbotsschild seht, dann ist wahrscheinlich euer Systemordner beschädigt. Das kann durch unbeabsichtigtes Löschen von Systemdateien oder Ordnern im Hauptverzeichnis vorkommen, aber auch auf eine defekte Festplatte hindeuten. Es muss aber nicht immer der Worst-Case eintreten – welche Ursachen noch in Frage kommen, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Mac OS Verbotsschild
Mac OS Verbotsschild

Das Phänomen des Verbotsschild kann bspw. auch auftreten, wenn Ihr euer MacBook im Akkubetrieb in den Ruhezustand versetzt habt und es einige Stunden so verbleibt. Entlädt sich der Akku anschließend komplett, kann es u.U. dazu kommen, dass Ihr beim nächsten Start das oben gezeigt Bild zu sehen bekommt. Ein weiterer Grund könnte ein Hardreset des Macs gewesen sein, bei dem im laufenden Betrieb die Stromzufuhr getrennt wurde.

 

Verbotsschild beseitigen

1. RAM zurücksetzen

In vielen Fällen lässt sich das Verbotsschuld beheben, indem man den sogenannten Parameter-RAM und NVRAM zurückzusetzt. Startet dazu euren Mac und drückt folgende Tastenkombination:

[cmd] [alt] [P] [R]

Anschließend sollte der Mac neu starten und wieder ganz normal hochfahren.

 

2. Systemstart erzwingen

Sollte Punkt 1 keine Besserung bringen, gibt es noch die Möglichkeit, einen Systemstart zu erzwingen. Haltet dazu die Taste [X] beim Start gedrückt.

 

3. Startvolumen einstellen

Startet euren Mac im gesicherten Modus. Drückt dazu beim Start des Macs die Taste [Shift]. Lasst die Taste los, sobald das Apple-Logo erscheint. Der Start kann nun einige Zeit dauern, da u.A. eine Verzeichnisprüfung durchgeführt wird. Anschließend stellt euer Startvolumen wieder richtig ein (siehe Artikel: Mac OS startet langsam). Startet nun euren Mac neu.

 

In jedem Fall ist es empfehlenswert, die Festplatte einmalig nach einem erfolgreichen Start überprüfen zu lassen. In diesem Artikel findet Ihr im letzten Absatz die Vorgehensweise zur Erste Hilfe der Festplatte.

Falls Ihr zu dem Entschluss kommt, dass eure Festplatte defekt ist, findet Ihr hier eine Anleitung, wie Ihr euer System auf die neue Festplatte/SSD umzieht.

Der Beitrag Mac OS Verbotsschild erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
https://netw0rker.com/2014/12/mac-os-verbotsschild/feed/ 5 382
Webseite mit SSL absichern: Wieso sollte ich das tun? https://netw0rker.com/2014/12/webseite-mit-ssl-absichern-wieso-sollte-ich-das-tun/ https://netw0rker.com/2014/12/webseite-mit-ssl-absichern-wieso-sollte-ich-das-tun/#comments Mon, 29 Dec 2014 07:05:57 +0000 https://netw0rker.com/?p=362 Wieso sollte ich meine Webseite mit SSL absichern? Was bringt mir das? Das sind wichtige Fragen, mit denen sich Jeder, der eine Webseite betreibt befassen sollte. Auch ich habe mir diese Frage kürzlich gestellt und netw0rker.com mit einem SSL-Zertifikat versehen.  SSL ist das Rückgrat des sicheren Internets und beschützt Eure sensiblen Informationen während diese quer durch […]

Der Beitrag Webseite mit SSL absichern: Wieso sollte ich das tun? erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
Wieso sollte ich meine Webseite mit SSL absichern? Was bringt mir das? Das sind wichtige Fragen, mit denen sich Jeder, der eine Webseite betreibt befassen sollte. Auch ich habe mir diese Frage kürzlich gestellt und netw0rker.com mit einem SSL-Zertifikat versehen. 

Bildnachweis: Q.pictures / pixelio.de
Bildquelle: Q.pictures / pixelio.de

SSL ist das Rückgrat des sicheren Internets und beschützt Eure sensiblen Informationen während diese quer durch die Welt reisen. Es beschützt das Internet davor, von Anarchisten und Kriminellen beherrscht zu werden und bietet viele Vorteile für Euch und auch eure Besucher.

 

Vorteile und Möglichkeiten von SSL

Verschlüsselung sensibler Daten

SSL kommt in den meisten Fällen zum Einsatz, um Informationen wie Bankdaten oder Kredikartendaten verschlüsselt vom Webbrowser an den Webserver zu übermitteln. Es kann also nur der Empfänger (bspw. ein Onlineshop) die Daten lesen. Bei der normalen, nicht mit SSL verschlüsselten Datenübertragung würden diese Daten im Klartext übertragen. Es könnte also jeder, der die Datenübertragung abfängt (z.B. mit Wireshark) eure Kontodaten, eure Bankdaten, euren Benutzernamen und euer Passwort einsehen. SSL schützt euch also in erster Linie davor, dass eure persönlichen Daten missbraucht werden.

 

Authentifizierung

Zusätzlich zur Verschlüsselung bietet ein offizielles SSL-Zertifikat auch eine Authentifizierung. Das heißt, man kann sich sicher sein, dass die gesendeten Informationen auch dem richtigen Server zugestellt werden. Für gewöhnlich werden eure Daten über mehrere Server gesendet, bis sie schlussendlich beim tatsächlichen Zielserver landen. Theoretisch könnte sich jeder dieser Server als der Zielserver ausgeben. Durch ein von einer offiziellen Zertifizierungsstelle (Certification Authority – CA) ausgestellten Zertifikat wird dem Besucher die Authentizität bescheinigt. Diese Zertifikate werden erst nach einer Prüfung ausgestellt und sind auch nur eine begrenzte Zeit gültig. Dabei gibt es verschiedene Prüfmethoden. Die simpelste Methode dabei ist die Überprüfung des Whois Eintrags. Dabei wird nur der Besitzer der Domain überprüft und anschließend das Zertifikat ausgestellt. Die tiefgehenste und langwierigste aber auch vertrauensvollste Methode ist die Prüfung der Organisationsvalidierten Zertifikate. Dabei wird u.A. die Eintragung im Handelsregister mit dem Whois Eintrag abgeglichen und eine telefonische Validierung durchgeführt.

 

Wie erkenne ich eine SSL verschlüsselte Seite?

Grundsätzlich ist jede Seite, die mit einem https:// vor dem Domänennamen aufgerufen wird SSL verschlüsselt (bspw. https://netw0rker.com). Des Weiteren zeigt mittlerweile jeder gängigen Browser zumindest ein Schloss im Bereich des Adressfeldes an.

Darstellung SSL
Darstellung der SSL Verschlüsselung im Browser

Wenn Ihr auf dieses Schloss klickt, werden euch weitere Infos über das Zertifikat angezeigt (u.A. die Zertifizierungsstelle). Unter Weitere Informationen könnt Ihr dann noch tiefgehendere Informationen einsehen (bspw. Zeitraum der Zertifikatsgültigkeit).

PayPal SSL Zertifikat
PayPal SSL Zertifikat

 

eMail Verschlüsselung

Auch die Verschlüsselung der eMails ist via SSL problemlos möglich. Dabei können Mails signiert (Absender Verifizierung) oder verschlüsselt werden. Auf diese Thematik (Stichwort S/MIME) werde ich in einem anderen Artikel näher eingehen.

 

SSL als Ranking-Faktor

Vor kurzem hat Google mitgeteilt, dass SSL verschlüsselte Seiten im Google Ranking den Unverschlüsselten vorgezogen werden. Das heißt im Klartext: Seiten die via HTTPS aufgerufen werden, werden in den Google-Suchergebnissen weiter oben angezeigt und dadurch häufiger aufgerufen. Darüber hinaus wird Google zukünftig unverschlüsselte Seiten im hauseigenen Browser Chrome als unsicher kennzeichnen. Dieses sehr strikte Vorgehen wird vermutlich dazu führen, dass ein sehr großer Teil der Webmaster in Zukunft auf eine SSL-Verschlüsselung ihrer Webseiten setzen werden.

 

Nachteile von SSL

Wenn SSL nur Vorteile bieten würde, gäbe es keine Gründe, es nicht auf jeder Webseite einzusetzen. Ein Gerücht, das sich hartnäckig hält, ist der hohe Preis der SSL-Zertifikate.  Es gibt nach wie vor einige Anbieter, die tatsächlich horrende Preise für ein Zertifikat verlangen – es gibt allerdings auch genug Provider, die günstige oder sogar kostenlose Zertifikate anbieten. StartSSL bietet bspw. kostenlose SSL-Zertifikate mit einer Gültigkeit von einem Jahr an, die auch in allen gängigen Browsern akzeptiert werden. Bei netw0rker.com konnte ich leider nicht auf StartSSL setzen, da die Domain gegen deren Richtlinien verstößt. Sie kann zu leicht mit networker.com verwechselt werden. Ich habe mich deshalb für ein Zertifikat aus dem Hause AlphaSSL entschieden. Das lässt sich günstig bei domainFACTORY erstehen (z.Zt. 1,99€/Monat). Die Beantragung und Erteilung war in unter 15 Minuten erledigt. Ein Artikel sowohl für StartSSL als auch für AlphaSSL folgt.

Ein weiterer Nachteil ist die Performance. Da alle Informationen vor der Datenübertragung verschlüsselt und anschließend wieder entschlüsselt werden müssen, wird dem Webserver deutlich mehr abverlangt, als bei der unverschlüsselten Übertragung. Aus diesem Grund bieten leider viele Webhoster nicht die Möglichkeit, ein SSL Zertifikat zu hinterlegen.

 

Nun habe ich in diesem Artikel das ein oder andere Mal „offizielle Zertifikate“ erwähnt. Dazu wird es in den nächsten Tagen ebenfalls einen eigenen Artikel geben, indem der Unterschied zwischen signierten (offiziellen) und selbstsignierten (inoffiziellen) Zertifikaten erklärt wird.

Der Beitrag Webseite mit SSL absichern: Wieso sollte ich das tun? erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
https://netw0rker.com/2014/12/webseite-mit-ssl-absichern-wieso-sollte-ich-das-tun/feed/ 10 362
Mac OS startet langsam https://netw0rker.com/2014/10/mac-os-startet-langsam/ https://netw0rker.com/2014/10/mac-os-startet-langsam/#comments Sun, 05 Oct 2014 13:45:52 +0000 http://netw0rker.com/?p=308 Wenn euer Mac nach dem Start über viele Sekunden einen weißen Bildschirm zeigt und erst danach startet, liegt das häufig daran, dass kein primäres Startvolume angegeben ist. Wie das funktioniert, erfahrt Ihr in diesem Artikel.   Häufig tritt dieses Problem auf, wenn Ihr eure Festplatte ausgetauscht und auf eine neue Festplatte oder SSD geklont oder mit […]

Der Beitrag Mac OS startet langsam erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
Wenn euer Mac nach dem Start über viele Sekunden einen weißen Bildschirm zeigt und erst danach startet, liegt das häufig daran, dass kein primäres Startvolume angegeben ist. Wie das funktioniert, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

mac-os-startet-langsam-startpage-thumb
Mac OS startet langsam

 

Häufig tritt dieses Problem auf, wenn Ihr eure Festplatte ausgetauscht und auf eine neue Festplatte oder SSD geklont oder mit Bootcamp experimentiert habt. Nach dem Einschalten wird euch lediglich ein weißer Bildschirm angezeigt und nach einigen Sekunden startet der Mac ganz normal. Das System sucht währenddessen nach verfügbaren Startvolumes. Um diesen Suchvorgang zu umgehen, könnt Ihr in Mac OS ganz einfach ein Startvolume hinterlegen. Geht dazu folgendermaßen vor:

Gebt in der Spotlightsuche „Startvolume“ ein und wählt in der folgenden Maske eure Systempartition an (standardmäßig Macintosh HD). Alternativ könnt Ihr links oben über das Apfelsymbol auf Systemeinstellungen und anschließend auf Startvolume gehen, um die Einstellung vornehmen zu können.

Startvolume auswählen Mac OS
Startvolume auswählen Mac OS

Der Beitrag Mac OS startet langsam erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
https://netw0rker.com/2014/10/mac-os-startet-langsam/feed/ 3 308
Raspberry Pi: Betriebssystem installieren https://netw0rker.com/2014/09/raspberry-betriebssystem-installieren/ https://netw0rker.com/2014/09/raspberry-betriebssystem-installieren/#comments Sat, 06 Sep 2014 21:21:14 +0000 http://netw0rker.com/?p=225 Der Raspberry Pi wird ab Werk ohne Betriebssystem ausgeliefert. Da Windows nicht auf dem Raspberry läuft, greifen wir zu einem speziell angepassten Linux. Die vom Hersteller empfohlene Linux Distribution nennt sich Raspbian. Diese Distribution basiert auf Debian, einer der bekanntesten und weit verbreitetsten Distribution, auf der auch bspw. Ubuntu und Knoppix basieren. Wir verwenden es in […]

Der Beitrag Raspberry Pi: Betriebssystem installieren erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
Der Raspberry Pi wird ab Werk ohne Betriebssystem ausgeliefert. Da Windows nicht auf dem Raspberry läuft, greifen wir zu einem speziell angepassten Linux. Die vom Hersteller empfohlene Linux Distribution nennt sich Raspbian. Diese Distribution basiert auf Debian, einer der bekanntesten und weit verbreitetsten Distribution, auf der auch bspw. Ubuntu und Knoppix basieren. Wir verwenden es in diesem und den folgenden Artikeln.

raspberry-betriebssystem_startpage-thumb_2
Raspberry Pi Betriebssystem

Zunächst benötigen wir eine leer Speicherkarte. Sofern Ihr keine Fabrikneue verwendet, müsste Ihr die Speicherkarte erst formatieren. Wie das geht, erfahrt Ihr hier (alle Daten auf der Karte werden gelöscht).

 

NOOBS

Der einfachste Weg, ein Betriebssystem auf dem Raspberry Pi zu installieren, ist der Software-Installer NOOBS (New Out Of Box Software). Es bietet eine Auswahl von Betriebssystemen die auf der Speicherkarte installiert werden können. Dabei ist es sogar möglich, mehrere Systeme parallel zu installieren und jedes Mal beim Start das jeweilige Betriebssystem auszuwählen. Wir laden die ZIP-Datei unter http://www.raspberrypi.org/downloads/ herunter und entpacken den Inhalt auf die Speicherkarte.

Baut die Speicherkarte in den Raspberry Pi ein und startet ihn. Auf dem Bildschirm erscheint ein Auswahlmenü, in dem mehrere Betriebssysteme zur Auswahl stehen. Am unteren Bildschirmrand wählen wir zunächst Deutsch aus. Als nächstes klicken wir doppelt auf Raspbian. Nach Bestätigung der Warnmeldung, dass alle Daten auf der Speicherkarte gelöscht werden, startet die Installation. Nach Abschluss der Installation startet der Raspberry Pi neu und führt automatisch das Konfigurationstool raspi-config aus.

Raspbian Installation
Raspbian Installation

raspi-config

Dieses Tool dient zur Grundkonfiguration des Betriebssystem. Es lässt sich jederzeit über die Kommandozeile bzw. das LX-Terminal mit dem Befehl sudo raspi-config aufrufen. Die Bedienung funktioniert über die Pfeiltasten, TAB und ENTER. An manchen Punkten reagiert die Oberfläche nur sehr schleppend – also habt Geduld! 🙂

raspi-config
raspi-config

Wählt zunächst den 3. Punkt Enable Boot to Desktop/Scratch aus. Dort können wir auswählen, ob der Raspberry automatisch in die grafische Oberfläche (LXDE) oder die Konsole starten soll. Wählt Desktop Log in as user ‚pi‘ at the graphical desktop für die GUI. In unseren Artikeln werden wir ausschließlich die Konsole verwenden – dazu wählt Console Text console, requiring login (Default). Des Weiteren macht es in unserem Fall Sinn, den Grafikspeicher unter Advanced Options > Memory Split auf 16 MB zu begrenzen, damit mehr Speicher für die auf dem Raspberry laufenden Programme zu Verfügung steht. Zusätzlich setzen wir unter Advanced Options > SSH auf Enabled. Dadurch können wir uns später von einem anderen Rechner via SSH auf die Konsole des Raspberry Pi’s einloggen (am Raspberry wird dann kein Monitor mehr benötigt).

Sofern Ihr euch Kühlkörper für euren Raspberry Pi besorgt habt, könnt Ihr unter Overclock > Turbo eure CPU auf 1000 MHz takten, um die maximale Rechenleistung des Raspberrys zu erhalten. Achtung: ohne Kühlkörper überhitzt der Kleine.

Nun solltet Ihr noch unter Internationalisation Options eure Zeitzone einstellen. Des Weiteren könnt Ihr unter Add to Rastrack euren Raspberry zur Weltkarte auf rastrack.co.uk hinzufügen.

Nachdem Ihr alle Einstellungen vorgenommen habt, geht Ihr auf Finish – der Raspberry startet neu. Anschließend könnt Ihr euch mit dem Benutzername pi und dem Passwort raspberry auf der Konsole anmelden.

Im nächsten Artikel erfahrt Ihr, wie Ihr von einem anderen Rechner auf den Raspberry Pi zugreift.

raspberry betriebssystem installieren

<< Einkaufsliste Fernzugriff >>

 

Der Beitrag Raspberry Pi: Betriebssystem installieren erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
https://netw0rker.com/2014/09/raspberry-betriebssystem-installieren/feed/ 7 225
Festplatte klonen Mac OS / Umzug auf SSD https://netw0rker.com/2014/08/festplatte-klonen-mac-os-umzug-auf-ssd/ https://netw0rker.com/2014/08/festplatte-klonen-mac-os-umzug-auf-ssd/#comments Sun, 31 Aug 2014 18:04:20 +0000 http://netw0rker.com/?p=247 Da die Preise für SSDs immer weiter sinken und die spürbare Leistungssteigerung des Macs durch eine SSD enorm ist, kommen früher oder später Einige zu dem Entschluss: eine SSD muss her! Doch die Scheu vor einer Neueinrichtung des kompletten Systems ist groß. Eine Neuinstallation muss allerdings keinesfalls durchführt werden. Die Lösung: Festplatte klonen Mac Zunächst muss […]

Der Beitrag Festplatte klonen Mac OS / Umzug auf SSD erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
Da die Preise für SSDs immer weiter sinken und die spürbare Leistungssteigerung des Macs durch eine SSD enorm ist, kommen früher oder später Einige zu dem Entschluss: eine SSD muss her! Doch die Scheu vor einer Neueinrichtung des kompletten Systems ist groß. Eine Neuinstallation muss allerdings keinesfalls durchführt werden. Die Lösung: Festplatte klonen Mac

festplatte-klonen-mac-os-umzug-auf-ssd_startpage-thumb
Festplatte klonen Mac OS / Umzug auf SSD

Zunächst muss die neue HDD oder SSD angeschlossen werden. Dazu benötigen wir einen SATA-to-USB-Adapter oder ein externes Festplattengehäuse. Im Notebook-Kit der Samsung SSDs ist bspw. ein solcher Adapter enthalten.

Schließt die neue HDD / SSD an und startet euern Mac neu! Direkt nach dem Start (bevor das Apple-Logo angezeigt wird) drückt Ihr die Apfeltaste + R. Die Mac OS Wiederherstellung startet. Unter den OS X-Dienstprogrammen wählt Ihr Festplattendienstprogramm. Markiert in der linken Spalte eure neue HDD / SSD und geht auf den Reiter Löschen – anschließend wählt Ihr unter Format Mac OS Extended (Journaled), gebt bei Name Macintosh HD an und klickt auf Löschen!

Jetzt wählt Ihr auf der linken Seite eure bisherige Partition aus und geht auf den Reiter Wiederherstellen. Zieht per Drag & Drop die Partition der neuen HDD / SSD in das Feld Zielmedium und klickt anschließend auf Wiederherstellen. Auf dem Screenshot ist die neue SSD bereits eingebaut – also ist die Alte via USB angeschlossen. Die Daten werden nun auf das neue Medium kopiert. Bei mir hat der Vorgang ca 45 Min gedauert (ca 250GB über USB 3.0).

Mac OS: Festplatte klonen
Mac OS: Festplatte klonen

Sobald der Klonvorgang abgeschlossen ist, wählt in der linken Spalte die neue HDD / SSD, wählt den Reiter Erste Hilfe und klickt auf Volume überprüfen. Das Dienstprogramm zeigt anschließend an, ob das Volume repariert werden muss. Ist dies der Fall, klickt auf Volume reparieren.

Baut nun die neue HDD / SSD ein und startet euren Mac! 🙂

Sollte euer Mac nach dem Umzug langsam starten bzw. nach dem Einschalten über einige Sekunden einen weißen Bildschirm anzeigen, befolgt bitte diesen Artikel.

<< Festplatte klonen ohne PC

Der Beitrag Festplatte klonen Mac OS / Umzug auf SSD erscheint zuerst auf netw0rker.com.

]]>
https://netw0rker.com/2014/08/festplatte-klonen-mac-os-umzug-auf-ssd/feed/ 6 247